Link verschicken   Drucken
 

Tagesablauf in der Kindergartenbetreuung

 

 

Der Tagesablauf in der Krippe

 

 

 

7.00 bis 08.30 Uhr Bringzeit/Ankommen mit Begrüßung jedes einzelnen Kindes

  • Austausch mit den Eltern. (Bsp.: Wie war die Nacht, gibt es was Besonderes, wer holt das Kind ab….)
  • Allgemeine Türangelgespräche
  • Freispielzeit
  • Bis spätestens 8.30 Uhr sollten alle Kinder da sein!

 

9.15 bis 9.30 Freispielzeit mit kleinen Angeboten wie Malen mit Fingerfarben, Bewegungsangebote, Bilderbuch betrachten oder es werden auch Ausflüge unternommen.

  • Die Freispiel spielt eine wesentliche Rolle in unserem Kinderkrippenalltag. Hier haben die Kinder die Möglichkeit ihren Spielpartnern, das Spielmaterial, den Spielort und die Dauer des Spiels selbst auszuwählen, dadurch werden sie zu Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Selbstverantwortung angeregt. Hier bieten wir den Kindern täglich eine Möglichkeit, Erlebnisse in verschiedenen Spielformen zu verarbeiten und zu vertiefen. Sie lernen Regeln zu akzeptieren und Konflikte zu lösen. Persönliche Fähigkeiten und Stärken der Kinder gefördert und unterstützt. Hier besteht die Möglichkeit das Kind zu beobachten und zu begleiten

 

 

9.30 bis 9.50 Uhr Morgenrunde auf unserem Bauteppich

 

Jedes Kind und jede Erzieherin wird durch ein Lied persönlich begrüßt.

Anhand unserer Fotos wird geschaut wer heute in der Gruppe anwesend ist. Diese werden dann aufgehängt und wir zählen gemeinsam wie viele (Kinder­  & Erzieherinnen) heute in der Gruppe sind.  Zum Abschluss werden noch Fingerspiele, Bewegungsspiele… gemacht.

 


  •  

10.00 bis 10.30 Uhr Vesperzeit

Wir holen die Lätze und die Taschen, setzten uns an den gedeckten Tisch und essen gemeinsam. Das gemeinsame Essen und Trinken ist uns wichtig, denn es verbindet die Gruppe und bringt sie in ihrer sozialen Entwicklung weiter. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre sollen sich die Kinder wohl fühlen.

 

Ca. 10.30 Wickelphase

  • Jedes Kind wird gewickelt oder eine Erzieherin geht gemeinsam mit dem Kind auf die Toilette. Im gesamten Tagesablauf wird auch nach Bedarf gewickelt.
  • Die Pflegezeit ist eine wertvolle Zeit – für uns Erzieherinnen und für die Kinder.
  • Jedes Kind wird seinen Bedürfnissen entsprechend im Laufe des Tages gewickelt. Während den Wickelphasen ist es möglich eine intensive Zeit mit dem einzelnen Kind zu verbringen. Hier treten das Kind und die Bezugsperson eng in Beziehung. So kann das Kind seinen Körper und die vor sich gehenden Tätigkeiten bewusst wahrnehmen. Das Wickeln bietet so eine ideale Gelegenheit, um das Körperbewusstsein zu schulen. Dies geschieht sehr kommunikativ und wird von uns spielerisch begleitet (z. B. Benennen von Körperteilen, Kitzeln, Krabbelspiele) Einzelne Schritte des Wickelns werden individuell und sprachlich begleitet. So kennt das Kind schon bald den Ablauf und kann seine Sprachkompetenz erweitern. Je nach Alter und Entwicklungsstand wird das Kind immer intensiver in den Ablauf und die Umsetzung des Wickelns mit einbezogen. Hiermit wird die Selbstständigkeit des Kindes unterstützt, Fein- und Grobmotorik gefördert,  Denkprozesse angeregt und die Sprachfähigkeit geschult

 

Danach Ruhephase mit kurzer Geschichtenrunde

  • Der Tagesablauf eines Krippenkindes ist sehr aufregend und kann anstrengend sein. Daher ist es uns sehr wichtig neben den Spiel-Bewegungs-und Wahrnehmungsangeboten dem Grundbedürfnis nach Ruhe - und evtl. Schlafphasen genügend Raum zu geben. Das Kind kann sich im eigenen Krippenbett mit seinen persönlichen Dingen umgeben, die es beim Ausruhen benötigt. Es wird leise Musik gehört und wir Erzieherinnen begleiten die Kinder in der Ruhephase.

 

Ab ca. 12.00/15 Frischluftphase/Gartenzeit

  • Bewegung heißt Entwicklung, sich bewegen heißt vorankommen. Über Bewegung erfahren Kinder die Welt und sich selbst. Die Gartenzeit gibt den Kindern die Möglichkeit, verschiedene Bedürfnisse zu befriedigen, wie z.B. ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen, die freie Wahl des Spiels und der Spielpartner, genügend „frische Luft“ zu „tanken“ oder einfach Freude am Draußen sein zu haben.

 

Ab 12.00 – 13.00 beginnt die  flexible Abholzeit

 

 

 

Begegnungstag mit den Kindergartenkindern

  • 14-tägig findet donnerstag der Begegnungstag mit den Kindergartenkindern statt.

 

 

 

 

 

krippe